• Facebook

©2019 by Bestattungshaus Löhrer oHG Inh. Verena Löhrer und Daniel Löhrer. 

Feuerbestattung/Urnenbeisetzung

Bei der Feuerbestattung, die mit und ohne Trauerfeier durchgeführt werden kann, wird der Verstorbene mit dem Sarg in einem Krematorium eingeäschert. Bei uns ist sie seit längerem von den christlichen Kirchen anerkannt. Die zurückbleibende Asche wird in einer Urne aufbewahrt und anschließend dem auserwählten Friedhof zur Bestattung übergeben. Als Beisetzungsstätten werden Urnen-Wahlgräber, Baumbestattung, pflegefreie Urnengrabstätten, Bestattungswälder und Seebestattung, sowie anonyme Urnengrabfelder angeboten.

 

Auch hier muss die Einäscherung innerhalb von 10 Tagen passieren. Die Beisetzung der Urne kann dann aber wesentlich später geschehen.

 

Hinweis: Eine Feuerbestattung ist nur möglich, wenn der Verstorbene dies zu Lebzeiten schriftlich hinterlegt hat. Sollte keine Willenserklärung des Verstorbenen zur Art der Bestattung vorliegen, kann eine Feuerbestattung auch von den nächsten Angehörigen angeordnet werden